Anzeigen

Neueste Beiträge

Eine Hawaiianische Holzrose mit Holzrosensamen selber ziehen



Die Hawaiianische Holzrose, auch Efeuwinde oder Silberkraut genannt, zählt zu den Windengewächsen und ist dem bekannten Efeuranken sehr ähnlich. Der Name der Pflanze ist durchaus irren führend, da das Gewächs ursprünglich aus Indien stammt, mittlerweile jedoch auch in Australien, Afrika, Sri Lanka und in Hawaii beheimatet ist. Die Hawaiianische Holzrose wird bist zu 10 Meter hoch, wobei ihre herzförmigen Blätter, die im Inneren einen milchigen Saft besitzen, rund 30 cm erreichen können. Bereits seit langer Zeit wurde die Pflanze schon in der Medizin verwandt, beispielhaft zur Stärkung von Gehirn und Nerven, als Aphrodisiakum, zur Bekämpfung der Ejakulationsschwäche oder einer Bronchitis. Samen und Wurzeln der Holzrose besitzen eine berauschende Wirkung, wobei ca. 2 Gramm (4-5 Samen) als ausreichend anzusehen sind, um eine LSD verwandte Wirkung hervorzurufen. Mögliche Folgen: Halluzinationen, Bewusstseinserweiterungen, etc.

Die Aussaat ist während des ganzen Jahres möglich

Holzrosensamen

Holzrosensamen

Sicherlich ist es zu Beginn nicht einfach, die Hawaiianische Holzrose mit Samen zu ziehen. Idealerweise nutzt man zur Aufzucht ein Gewächshaus, das man bequem in der Wohnung aufstellen kann. Dadurch ist die Aussaat der Samen ganzjährig möglich. Der Samen sollte dabei leicht eingeritzt werden, ohne jedoch dass die Samenhülle vollständig aufgefeilt wird. Daneben sind nun weitere wichtige Kriterien zu beachten wie zum Beispiel

 

 

 

 

 

 

  • Den Samen 24 Stunden in 20 Grad warmen Wasser vorquellen
  • Maximale Einsetztiefe des Samens von 1 cm
  • Hellen und warmen Standort wählen (min. 23 Grad C)
  • Sicherstellen, dass die Erde permanent feucht bleibt
  • Staunässe in den Wurzeln zwingend vermeiden
  • Keinesfalls Frost aussetzen

Wer das Experiment mal wagen möchte, eine Hawaiianische Holzrose zu pflanzen, kann sich ja mal den Samen kaufen.

Vorgehen nach dem Keimen

Nach dem Keimen des Saatguts ist es zu empfehlen, die Sämlinge in einzelne Pflanztöpfe zu setzen und darauf zu achten, dass ein großzügiges Platzangebot vorhanden ist. Dieses ist erforderlich, damit sich die junge Pflanze perfekt entwickeln kann. Man sollte jedoch ein wenig Geduld aufbringen, denn die Hawaiianische Holzrose wächst eher langsam. Tropische Bedingungen sollten während der gesamten Zeit erfüllt werden, damit das Gewächs auch prächtig gedeihen wird.

Eure Kommentare zur Hawaiianischen Holzrose und Holzrosensamen



Eine Antwort auf Eine Hawaiianische Holzrose mit Holzrosensamen selber ziehen

  • Kalvin sagt:

    ok, aber ich denke es hätte eher hierher zu den Holzrosensamen zielen sollen. Die Pflanze ist schon sehr faszinierend, es wird ein riesiges Teil, meine windet sich bereits über 4m durch das Wohnzimmer, ob sie mal anfängt zu blühen, das weiß ich nicht. soll ja ab er schwer sein oder wie sind da die Erfahrungen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg