Allgemein

Gartenarbeiten im April

Der April macht was er will und das bekommen viele Gärtner jedes Jahr aufs Neue zu spüren. Während sich warme Tage bieten und die Gartenarbeit förmlich schreibt, gibt es auch noch einige Tage, an denen recht kühl und sogar frostig werden kann. Das wechselhafte Wetter kann einen Hobbygärtner schon an den Rand des Wahnsinns treiben, immerhin steht die Hauptsaison vor der Türe und es gibt so viele Dinge, die in diesem Monat im Garten angegangen werden können.

Das Wetter gibt den Ton an

Auch wenn das Wetter im April schon sehr wechselhaft und unbeständig sein kann, gehören auch lange Wärmephasen mit Temperaturen an die 20° dazu. Dabei sollte besonders auf die Jungpflanzen geachtet werden, da diese noch viel Wasser brauchen, um sich gerade zu Beginn richtig entwickeln zu können und aufzugehen. Aber auch die Temperaturen, die zu Frost führen können, sollten nicht außer Acht gelassen werden. In diesem Fall können die Pflanze und die Saat mit einem Vlies abgedeckt werden.

Die Vergangenheit muss weichen und neues blühen

Vertrocknete Blütenreste sollten unbedingt entfernt werden. Andernfalls bilden sich Samenstände, die den Pflanze unnötige Kraft entziehen. Wenn die überflüssigen Blüten abgetrennt wurden, können die neuen Triebe mehr Nährstoffe aufnehmen und wachsen dadurch schnell und satter.

Vorbereiten des Beetes und Stauden vermehren und säen

In den Beeten sollten Wildsträucher entfernt werden und der Boden entsprechend aufgelockert werden. Dünger nur hinzugeben, wenn es wirklich förderlich ist und schon können die ersten Samen und Stauden gesät und gesetzt werden. Dabei wird ein Abstand von ca. 12 Zentimeter ausreichen, damit sich die Wurzelballen vernünftig im Boden verankern können.

Rasenpflege im April

Je nach Region in Deutschland wird in diesen Tagen das erste Mal der Rasen gemäht. Ich habe vor zwei Wochen den Rasen gedüngt. Auf das Vertikutieren habe ich in diesem Jahr verzichtet. Zwei Wochen nach dem ersten Düngen war der Rasen jetzt Mitte April schon sehr kräftig gewahsen sodass der das das erste Mal im neuen Jahr gemäht werden musste.

Rasenlücken mit Rasensamen aussähen

Nach dem Rasen Mähen habe ich dann eine große Rasenlücke für die Neusaat vorbereitet und dann neu ausgesäht.

Zusammengefasst

Das wechselhafte Wetter kann einen ambitionierten Gärtner schon vor eine Herausforderung stellen und für reichlich Arbeit und Abwechslung sorgen. Die vertrockneten Blüten sollten entfernt werden und das Beet kann vorbereitet und bepflanzt werden. Durch die steigenden Temperaturen müssen gerade junge Pflanzen regelmäßig bewässert werden und die abfallenden Temperaturen können mit wärmendem Vlies überbrückt werden, um die Pflanzen und Setzlinge vor Frost zu schützen. Der Rasen braucht auch seine erste Pflege. Die Gartenarbeit im April ist also ziemlich abwechslungsreich und ideal für die Vorbereitungen der kommenden Saison.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg