Gartengeräte,  Gartenhäuser und Geräteschuppen

Der Alleskönner Gartenregal? Darauf kommt es an

Gartenregale sollten vor allem praktisch sein, aber eben auch gut aussehen. Worauf es im Wesentlichen ankommt, sind Robustheit gegen die Witterung und ein handliches Design.
Geräte und andere Utensilien sollen schnell bereitstehen.

Zudem kann man hier beim Grillen Fleischzangen, Zutaten und in einem unteren Fach die Grillkohle abstellen.
Die Auswahl an Materialien und Designs scheint dabei grenzenlos zu sein. Bestimmend sind aber Eisen, gebeiztes Holz und bisweilen auch Plastik.

Gartenregale für den Innenbereich

Wer Gartenregale für die Datsche bzw. Gartenhütte braucht, muss nicht unbedingt so viel Wert auf Robustheit legen.
Die Möbelstücke stehen schließlich nicht im Außenbereich und sind somit keinen externen Einflüssen wie Wind, Sonne, Schnee oder Regen ausgesetzt. Man kann sich hier also ganz der Liebe zu Design und Detail hingeben. Beliebt sind u. a. die filigran gestalteten gusseisernen Modelle: geschwungene Stangen vor allem am oberen Abschluss und an den Seiten sind ein echter Hingucker. Wer hierauf nicht viel abstellen möchte – z. B. nur das Gartengeschirr, Bücher, Zeitschriften und ähnliches – kauft sich ein formschönes Eckregal.

Dieses kann durchaus in die Höhe wachsen, abhängig davon wie viel Platz im Gartenhaus vorhanden ist. Praktisch sind auch die Kommoden, die oben über eine kleine Ablage und darunter ein offenes Fach verfügen. Daneben gibt es meist eine Box, welche man mittels Türen öffnen und schließen kann. Hierin werden Gegenstände aufbewahrt, die man nicht unbedingt jeden Tag braucht, aber dennoch schnell zur Hand sein sollten.

Holz als Trend für den Innenbereich

 

Für Gartenregale im Innenbereich aber auch zum Hinausnehmen liegt Holz voll im Trend. Es wird im Falle von Gartenmöbeln meist leicht designt, so dass man es einfach von A nach B manövrieren kann. Gleichzeitig passt es natürlich optisch zum Garten. Es versprüht natürlichen Charme und bringt daher ein angenehmes Ambiente ins Gartenhaus. Die Oberflächen sind gebeizt, im Naturlook gehalten oder einfallsreich lackiert.

Wo kommen die Holzscheite hin? Ins Gartenregal!

Wer einen Garten und einen Kamin hat, kennt das Problem: Wo soll man das Holz sicher lagern, damit es nicht nass wird? Im Inneren nimmt es natürlich viel zu viel Platz weg. Ein Kaminholzregal schafft hierbei Abhilfe. Wichtig ist, dass die Bodenplatte fest und stabil ist.

Das Feuerholz sollte auf keinen Fall den Boden berühren. Zudem benötigt ein solches Gartenregal ein festes, abgeschrägtes Dach, an dem der Regen abtropfen kann. Dadurch sind die Holzscheite geschützt und können bei Bedarf sofort verwendet werden. Gefertigt sind solche Regale meist aus gebeiztem Holz. Es gibt aber auch schicke Varianten aus Eisen, das so bearbeitet wurde, dass es nicht beim ersten Regenschauer rostet.

Aufbewahrung für Gartengeräte: Schränke als Alternative für einen Schuppen

Wer sich nicht einen ganzen Schuppen für Geräte wie Rasenmäher, Schaufel, Hacke und Rechen in den Garten bauen möchte, kann sich auch einen größeren Geräteschrank zulegen. Diese Art von Gartenregalen lässt sich fest verschließen und bietet relativ viel Platz für wichtige Werkzeuge. Wenn diese etwas wertvoller sind, kann man zu einem stabilen Schrank aus Stahl raten. Aber auch die Holzvarianten haben es in sich. Sie werden stabil gefertigt und können nicht so leicht aufgebrochen werden. Am besten bringt man solche Gartenregale an einer Seite oder Rückwand des Gartenhauses an. Ein schützendes Dach garantiert dabei, dass keine Nässe an die Gegenstände im Inneren gelangen kann. Bei den Größen hat man so ziemlich die freie Auswahl und entscheidet sich individuell in Bezug auf die vorhandenen Geräte für ein bestimmtes Modell.

Fazit: Gartenregale passend kaufen

Beim Kauf von Gartenregalen ist es wichtig zu wissen, für was sie benutzt werden sollen. Bereits die Verwendung im Außen- oder Innenbereich macht einen Unterschied, wenn es um Design und Material geht. Falls das Regal unter freiem Himmel stehen sollte, entscheidet man sich hier für die robustere Variante. Angeboten werden Gartenregale für diverse Zwecke unter anderem bei HolzLand, von der einfachen Kleiderablage über die Geschirrhalterung bis hin zum Gerätelager und Kaminholzständer.

 

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg