Zäune und Tore

Wissenswertes über WPC Zäune

Hallo liebe Gartenfreunde,
der letzte Sturm hat ein wenig an meinem alten Lamellenzaun gerüttelt und darum habe ich mich auf die Suche nach Alternativen gemacht.
Bei dieser Suche bin ich auch auf die WPC Zaun Seite des online Shops woodstore24 gekommen.

Für alle die sich nun auch für einen WPC Zaun interessieren habe ich nun für mein Blog einiges, hoffentlich Wissenswertes über WPC Zäune recherchiert.

WPC-Zäune sind eine beliebte Alternative zu Tropenhölzern und dem heimischen Massivholz. Das Material hat sich im Laufe der Zeit bewährt und erfreut sich dabei einer immer größeren Beliebtheit. Mit einem Gemisch, das aus 80% aus Holzfasern besteht und mit Kunststoff angereichert wird, bietet WPC als Material für den Holzbau sowohl Vor- als auch Nachteile.

WPC steht übrigens für Wood Plastic Composite. Hierbei handelt es sich um einen Verbundwerkstoff aus Kunststoffen und Holzmehl der dann im thermoplastischen Verfahren zu einem Werkstoff verarbeitet wird.

So oder so ähnlich. Verbessert mich wenn ich was falsches geschrieben habe.

Der Vergleich zu Massivholz

Durch die Zusammensetzung eignet sich WPC hervorragend für den Außenbereich. Durch den Kunststoffanteil ist das Material witterungsbeständiger als unbehandelte Hölzer. Da bei der Produktion Einfluss auf die Eigenschaften genommen wird, entsteht so ein rutschfestes Material, das auch nicht splittert. Der Nachteil in dem Gemisch besteht darin, dass WPC sich unter einer hohen Sonneneinstrahlung unheimlich aufheizen kann. Im Gegensatz zu Holz sorgt der Kunststoff für eine leichte und reibungslose Reinigung und Pflege.

Die Vorteile auf einen Blick:

  • Eignet sich durch die Zusammensetzung perfekt für den Außenbereich,
  • witterungsbeständig,
  • Hohe Robustheit bei entsprechender Qualität,
  • in verschiedenen Looks erhältlich.

WPC ist jedoch nicht gleich WPC

Auch bei dem Material gibt es qualitative Unterschiede, die von dem verwendeten Holz abhängig sind. Bei einer günstigen Ausführung kann es unter anderem dazu führen, dass die Witterungsbeständigkeit nicht in vollem Umfang vorhanden ist und der WPC-Zaun somit schon nach einem harten Winter die ersten Schäden aufweist. Bei einer hohen Qualität ist jedoch auch immer eine Gütesiegel zu finden.

WPC Zäune aufbauen

Beim Aufbau unterscheidet sich das Material nicht zu herkömmlichen Hölzern. Es lässt sich ganz normal sägen, fräsen und bohren. Der Vorteil liegt hier bei im Gewicht. Leichter als Naturhölzer lassen sich auch große Mengen des Materials bequem transportieren.

Fazit

Eine wunderbare Alternative, wenn es um den Zaunbau geht. Dadurch, dass WPC leichter als normales Holz ist, kann direkt eine große Menge transportiert werden und der Aufbau gestaltet sich leichter. Auch die Entsorgung stellt keinen Unterschied dar und können wie auch Holz einfach entsorgt werden. Durch die Verarbeitung kann gezielt die Optik eines Echtholzes erreicht werden, wodurch auch erst bei näherer Betrachtung der optische Unterschied zu erkennen ist. Die hohe Witterungsbeständigkeit rundet das Profil abschließend ab, wobei auch hier auf ein Gütesiegel geachtet werden sollte.

Ich selber bin mir aber noch nicht ganz schlüssig.
Vielleicht hat jemand von euch schon Erfahrungen mit WPC Zäunen gemacht und mag hier einen kleinen Erfahrungsbericht als als Kommentar einsenden.

Grüße Lothar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg