Anzeigen

Neueste Beiträge

Teichfolie berechnen, kaufen, verlegen und reparieren



Ein Gartenteich stellt sicherlich für jeden Garten eine optische Bereicherung dar. Bezaubernde Teichpflanzen lockern die Umgebung auf, während beispielsweise Fische wie Gründling, Karausche und Bitterling zu einem echten optischen Eyecatcher avancieren.

Daneben erweisen sie sich zudem auch recht nützlich, da sie die lästigen Stechmücken, die ihre Larven in stehenden Gewässern gerne ablegen ebenso fressen wie anderweitige Insekten, die ungewollt in dem Teich landen.

Teiche sind von naturschutzstrategischer Bedeutung

Das Teiche von naturschutzstrategischer Bedeutung sind wird aktuell in Niedersachsen vom NABU hervorgehoben und mit dem Projekt „Lebendige Teiche“ umgesetzt. (Siehe Tolle Teich-Aktion vom NABU.)

Teichfolie

Doch, damit dieses Prunkstück auch tatsächlich zum Mittelpunkt des Gartens gelingt, muss natürlich auch eine qualitativ hochwertige Teichfolie eingesetzt werden. Die Produkte, die letztlich zu einer dauerhaften Abdichtung des Teichs eingebracht werden, sollten reißfest, kältefest und auch resistent gegen dauerhafte Sonneneinstrahlung beschaffen sein. Zumeist werden daher Teichfolien aus Polyethylen (PE), aus Kautschuk (EPDM) oder auch aus Polyvinylchlorid (PVC) verwandt. Zur sachgerechten Verarbeitung der Folie sind zuvor die Maße des Teichs sorgsam auszumessen, wobei hier eine eckige oder auch runde Form infrage kommen kann. Die Teichfolie kann im Anschluss geschweißt, geklebt oder auch vulkanisiert werden. Dieses ist abhängig von dem zu verarbeitenden Material der Folie.

Teichfolie berechnen

Nachdem die Grube für den Teich ausgehoben wurde, sind nun ordnungsgemäße Berechnungen vorzunehmen, die letztlich die Maße der Teichfolie bestimmen werden. Bei einem rechteckigen Teich sollte im Rahmen der Berechnung ebenso nicht die Teichtiefe außer Acht gelassen werden wie die künftige Randbebauung. Es ist daher sinnvoll, eine einfache Formel zur Berechnung anzuwenden, mit der man sicherlich die passenden Maße finden wird. Daneben sollte man vorab weitere Kriterien beachten wie zum Beispiel

  • Berechnungsformel anwenden ( Länge/Breite + 2x Tiefe des Teichs + Randbebauung)
  • Auch eine Schnur kann als Hilfsmittel fungieren Abmessungsverfahren)
  • Stärke der Teichfolie mit einbeziehen
  • Besser großzügige Messung durchführen

Daneben ist es durchaus empfehlenswert, die Berechnung mittels eines entsprechenden Online Rechners vorzunehmen. So ist man letztlich immer auf der richtigen Seite.

Teichfolie kaufen

Nach einer gründlichen Messung bezüglich der Maße geht es nun daran, die ideale Teichfolie zu kaufen. Zunächst sollte beim Kauf darauf geachtet werden, dass hochwertige Produkt vorrangig beachtet werden sollten. Dadurch ist Langlebigkeit gewährt, so dass man sicherlich auch langfristig Vergnügen an seinem Teich haben wird. Bei der Online Bestellung könne hierzu die konkreten Maße angegeben werden, so dass man auch hier schon die zugeschnittene Ware erhalten wird. Daneben kann auch Rollenware angefordert werden, die man anschließend seinen Berechnungen zufolge selbst zurechtschneiden muss. In jedem Fall ist es auch zu empfehlen, die Anbieter auf das Preis – Leistungsverhältnis hin zu überprüfen. Dadurch wird man sicherlich ein hohes Maß an Einsparpotential erkennen. Zudem sollte man auch bedenken, möglicherweise Vlies ebenso ergänzend dazu zu ordern.

Teichfolie verlegen

Wer über handwerkliches Geschick und das nötige Know How verfügt, der kann seine Teichfolie selbst verlegen. Hier können die Abschnitte geklebt, verschweißt oder auch vulkanisiert werden. (Abhängig vom Folienmaterial). Zu beachten ist zunächst, dass dieses bei trockenem, sonnigem Wetter vorgenommen werden sollte. Dadurch wird die Folie elastisch und lässt sich besser verarbeiten.

Der ideale Untergrund, mit dem die Folie ausgekleidet wird, wäre ein Sandboden.

Das Vliesgewebe schützt hier zudem vor möglichen Nagern. Wenn nunmehr die Teichfolie aufgebracht ist, sollte man mit dem Abschneiden der Ränder einige Tage warten, da es oftmals vorkommt, dass die Folie abrutschen könnte, da es nicht auszuschließen ist, dass der Boden ein wenig nachgeben wird. Bei der Verwendung hochwertiger Produkte wird man bis zu 40 Jahren (je nach Material) Spaß an seinem Teich damit besitzen.

Wenn man es selber machen möchte dann kann man sich auch Anleitungen zum Teichfolie verlegen anschauen.

Für den Fall, dass man sich nicht in der Lage sieht, diese Arbeiten selbstständig vorzunehmen, ist es empfehlenswert, dieses durch professionelle und kompetente Fachkräfte vornehmen zu lassen.

Teichfolie reparieren

Es besteht immer die Gefahr, dass die Folie beim Verlegen beschädigt werden kann. Anhand des Wasserverlustes wird man dieses in der Folgezeit sicherlich feststellen. Diese Beschädigungen lassen sich jedoch zumeist schnell und problemlos wieder reparieren. Um die undichte Stelle zu orten, sollte man das Szenario einige Tage beobachten. Ist die schadhafte Stelle erkannt, wird sie markiert. Nach einer gründlichen Reinigung werden nun spezielle Kleber verwandt, die je nach Beschaffenheit der Folie unterschiedlich sind. Hierbei werden in leichten Fällen großzügige Flicken eingesetzt, die die undichte Stelle um mehrere Zentimeter überlappen sollten. Zu beachten ist in allen Fällen auch, dass mögliche Fremdkörper, die als ebenfalls Verursacher infrage kommen könnten, sorgsam entfernt werden. Auch in diesen Fällen stehen sicherlich kompetente Dienstleister bereit, die sicherlich professionell die Schadensbehebung vernehmen werden.

Video Reparatur einer Teichfolie gefunden auf Youtube

Fazit:

Wer bei der Teichfolie auf hochwertige Qualität achtet, der wird sicherlich langfristig Vergnügen an seinem Teich genießen können. Dabei sind zuvor sachgerechte Berechnungen vorzunehmen, um eine Passgenauigkeit und Dichtheit der Folie zu erreichen. Beim Verlegen ist darauf zu achten, dass man sich an die vorgegebenen Kriterien halten wird, so dass die Folie letztlich entsprechend dicht sein wird. Sollten Beschädigungen festgestellt werden, zumeist durch erheblichen Wasserverlust erkennbar, erfolgt eine gezielte Beobachtung, damit die undichte Stelle gefunden und markiert werden kann. Im Anschluss wird der Schaden durch Abdichtung der Stelle behoben und mögliche Fremdkörper werden beseitigt. Beachtet man diese Aspekte, so genießt man den Blickfang Gartenteich und darf sich langfristig daran erfreuen.

Eure Kommentare zum Beitrag Teichfolie berechnen, kaufen, verlegen und reparieren



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg